Sustainability Award
Klima Aktiv Logo
ÖGNI Logo

Mission

Nachhaltiges Bauen ist schon heute ein Megatrend in der Bauwirtschaft. Die ganzheitliche Betrachtung ökologischer, ökonomischer und soziokultureller Aspekte über den gesamten Lebenszyklus eines Bauwerks rückt immer stärker in den Vordergrund und wird in einigen Jahren Standard sein.

Zukunft bauen

Für die Entscheidungsträger gilt: wer in kurzen Zeiträumen denkt und nur die Errichtungskosten im Blick hat, braucht sich um Nachhaltigkeit nicht zu kümmern. Er wird allerdings bald feststellen, dass derartige Gebäude nicht mehr „marktfähig“ sind. Wer dagegen die Lebenszykluskosten berücksichtigt und seinen Kunden langfristige Kostenvorteile glaubhaft machen kann, wird im Wettbewerb klare Vorteile haben.

Gesamtwirtschaftlich ist zudem zu bedenken, dass Bauwerke und Siedlungen einen wesentlichen Anteil an unserem Rohstoff- und Energieverbrauch haben und die Ressourceneffizienz im Bauwesen noch hinter den technischen Möglichkeiten nachhinkt. Hier bietet das Bauwesen ein großes Optimierungspotenzial für die Zukunft. Unter diesem Gesichtspunkt kann es künftig gar nicht ohne Nachhaltigkeit im Bauwesen gehen.

Bauen Sie auf unserem Wissen

Langfristig gedachte, umweltfreundliche Lösungen für Bauprojekte stellen damit auch eine Herausforderung für die Ausbildung dar.

Die passende Antwort auf die neuen Anforderungen haben die Technischen Universitäten in Graz und Wien mit ihrem Lehrgang Nachhaltiges Bauen. Ziel dieses Universitätslehrganges ist es, ein Bewusstsein für ganzheitliche, lebenszyklusorientierte Betrachtungen von Bauaktivitäten im Hinblick auf das 3-Säulen-Modell der Nachhaltigkeit zu schaffen.

3-Säulen-Modell >>

Nachhaltiges Bauen >>

 

Unsere Bewerbungsfristen laufen ab: Ergreifen Sie jetzt Ihre Chance!
» mehr

Einladung zum „Ball der Technik“ - tanzen Sie mit uns durch die Nacht in der Wiener Hofburg!
» mehr

Treffen Sie uns auf der FUTURE: PropTech Vienna 2018!
» mehr